Show Less
Restricted access

Johann Kremenezky und die Gründung des KKL

Series:

Mascha Hoff

Die Gründung des legendären KKL, der dem Erwerb von jüdisch-nationalem Boden in Palästina dienen sollte, war nebst der Schaffung der Zionistischen Organisation das zukunftsträchtigste Ereignis der frühen Jahre der Bewegung. Die Geschichte der eigentlichen Gründung wurde jedoch nie geschrieben, der Name des Gründers ist vergessen. Warum? Die vorliegende Untersuchung will an Hand von erstmals publiziertem Archivmaterial den geschichtlichen Hergang, und die Person des Gründers erhellen.
Aus dem Inhalt: Was stellte man sich ursprünglich unter einem Nationalfond vor? - Sollten die eingesammelten Gelder einem zukünftigen Judenstaat oder einem sofortigen Siedlungswerk dienen - Inner-zionistische Machtkämpfe bringen die Wiener Anfänge der Bewegung, und das Werk Johann Kremenezkys, in Vergessenheit.