Show Less
Restricted access

Multinationale Unternehmen und Mitbestimmung

Eine Analyse des Mitbestimmungspotentials in den Satzungen deutscher Tochtergesellschaften ausländischer multinationaler Unternehmen

Series:

Werner Fees

Das Mitbestimmungsgesetz 1976 erfasst auch deutsche Tochtergesellschaften ausländischer multinationaler Unternehmen. Es wird empirisch untersucht, ob und inwieweit das in den Statuten dieser Tochtergesellschaften abgesicherte formale Mitbestimmungspotential von dem inländisch beherrschter Unternehmen abweicht. Über diese Situationsbeschreibung hinaus wird versucht, die ermittelten Differenzen zu interpretieren. Dazu wird auf ökonomische und kulturelle Erklärungsansätze zurückgegriffen.
Aus dem Inhalt: Eigentumsverhältnisse aller mitbestimmten Aktiengesellschaften und Gesellschaften mbH - Empirische Analyse des Mitbestimmungspotentials - Kapitalrationalität als Kriterium der Mitbestimmungsgestaltung - Kultur und Mitbestimmungspotential.