Show Less
Restricted access

Autonomes Lernen als didaktischer Systemansatz

Ein Beitrag zur Geschichte und anthropologischen Grundlegung der Arbeitsmittelpädagogik

Series:

Horst Hafele

Bildungstheoretiker vergessen bei ihrer Forderung nach «Mündigkeit und Freiheit» des Menschen als oberstes Bildungsideal nicht selten die pragmatisch-historische Komponente von Bildung. Dabei ist nicht zu übersehen, dass die Geschichte des Lernens, welche sich als Ich (Subjekt) - Du (Mensch, Umwelt-Arbeitsmittel) - Dialog darstellt, eindeutige Spuren hinterlässt, die darauf hinweisen, dass von den Septem Artes Liberales bis zum Beginn unseres Jahrhunderts didaktische Systemansätze vorgelegt wurden, die sich die Lernmündigkeit des Lernenden zum Ziel setzten. Können wir daraus lernen?
Aus dem Inhalt: U.a. Prädikatoren für eine Phänomenologie des Unterrichts unter dem Aspekt: Lernautonomie durch Arbeitsmittel-Bedeutende Zäsuren der Arbeitsmittelpädagogik im Hinblick auf autonomes Lernen.