Show Less
Restricted access

Das «Commonplace Book» von John Colyns

Untersuchung und Teiledition der Handschrift Harley 2252 der British Library in London

Series:

Ulrich Frost

Die umfassende Untersuchung mit 20 erstmals edierten Texten weist Hs Harley 2252 der British Library in London als bedeutenden Vertreter der Handschriftengattung Commonplace Books aus. Der Londoner Kaufmann John Colyns stellte in ihr zwischen ca. 1517 und ca. 1539 für ihn nützliche und interessante Texte zum persönlichen Gebrauch zusammen. Die Handschrift erlaubt damit auch aufschlussreiche Einblicke in Wirken und Weltbild eines englischen Mittelstandsbürgers an der Wende zur Neuzeit.
Aus dem Inhalt: U.a. Analyse und Teiledition von Hs Harley 2252 - Die Handschrift als Zeitdokument - Die Handschriftengattung Commonplace Books.