Show Less
Restricted access

Bjornson in Deutschland

Ein Materialienband

Series:

Der norwegische Schriftsteller und Politiker Bjornstjerne Bjornson (1832 - 1910) ist in Deutschland in jüngster Zeit als Persönlichkeit von europäischer Ausstrahlung und Bedeutung wiederentdeckt worden. Mit der vom Herausgeber von Bjornsons deutscher Korrespondenz besorgten Materialiensammlung soll einem Nachholbedürfnis Rechnung getragen werden: Der Band, der die Epoche von 1860 bis 1910 umspannt, vereinigt (neben einigen Inedita) erstmals eine Auswahl von Presseartikeln, die die Wirksamkeit und Resonanz Bjornsons im deutschsprachigen Raum dokumentieren.
Neben zahlreichen Essays und Aufsätzen Bjornsons zu politischen und kulturellen Themen bietet der Band zeitgenössische Theaterkritiken (u.a. von Julius Hart und Fritz Mauthner), Präsentationsartikel (u.a. von Karl Bleibtreu), Interviews, Erinnerungen (u.a. von Max Nordau) und vieles andere mehr.
Aus dem Inhalt: u.a. Politische Kultur in Deutschland und Norwegen - Dreyfus-Affäre - Pangermanismus - Tischrede zu Edvard Griegs 60. Geburtstag - Triumphzug durch Deutschland im April 1901 - Schwedisch-norwegischer Unionskonflikt - Wie die Bjornsons wohnen - Nachruf auf König Oscar II. - Angriff auf Reichskanzler Hohenlohe - Bjornsons Beisetzung aus deutscher Sicht.