Show Less
Restricted access

Religiöse Symbolik und Seelsorge

Zur Funktion und Intention religiöser Symbole in ausgewählten Werken neuerer evangelikaler Seelsorgeliteratur

Series:

Hans-Jürgen Hutter

Untersuchungsgegenstand ist die Verwendung der religiösen Symbole «Sünde», «Wiedergeburt» und «Erlösung» in exemplarischen Werken evangelikaler Seelsorgeliteratur aus dem Zeitraum von 1970 bis 1980. Dabei wird in bezug auf den Symbolbegriff der Versuch unternommen, theologische und tiefenpsychologische Auffassungen mit sprach- und handlungstheoretischen Ansätzen zu verbinden.
Im Vordergrund steht die Frage nach einer angemessenen Korrelation von theologischer Hermeneutik und therapeutischer Kommunikation.
Aus dem Inhalt: Symbol und Verhalten in der Semiotik Charles W. Morris' - Das Symbol als Wort oder die Wortbedeutung als elementare Einheit von Sprechen und Denken bei L.S. Wygotski - Alfred Lorenzers Revision des psychoanalytischen Symbolbegriffs - Tiefenpsychologische Aspekte der religiösen Erfahrung als Herausforderung der Theologie.