Show Less
Restricted access

Bürgerperzeptionen und Legitimierung

Anwendung eines formalen Modells des Legitimations-/Legitimierungsprozesses auf Wählereinstellungen und Wählerverhalten im Kontext der Bundestagswahl 1980

Series:

Die Arbeit entwickelt ein Computersimulationsmodell des Wählerverhaltens und wendet dieses Modell auf die empirische Analyse von Wählereinstellungen und Wählerverhalten im Kontext der Bundestagswahlen 1972, 1976, 1980 und 1983 an. Dabei werden Konzepte und Verfahren erprobt, die es erlauben, Veränderungen im Verhalten von Wählern und in ihren Einstellungen zu Parteien und zu politischen Sachfragen aus Umfragematerial so aufzubereiten, dass der Einfluss von Parteien und politischen Akteuren auf diese Veränderungen sichtbar gemacht werden kann.
Aus dem Inhalt: Legitimation und Legitimierung - «Verstehen» und Modellbildung - Axiomatisierung sozialwissenschaftlicher Theorien - Ein dynamisches Modell des Wählerverhaltens und seine empirische Prüfung anhand der Bundestagswahlen 1972 bis 1983.