Show Less
Restricted access

Mably und Rousseau

Eine Studie über die Grenzen der Emanzipation im Ancien Régime

Series:

Der emanzipatorische Ansatz des Denkens von Mably und Rousseau und ihre Zuneigung zum «Volk» können sich nicht konsequent zu einem geschlossenen politischen System entfalten, weil die vorindustrielle Sozialperspektive der Autoren und ihre ambivalente Haltung zu den noch traditionellen Unterschichten dem entgegenstehen. Folgerichtig gewinnen ihre politischen Theorien eine verwirrende Vielgestaltigkeit, die immer wieder zu einseitigen Interpretationen geführt hat.