Show Less
Restricted access

Der «Syllogos» und seine Stipendiaten Charisios Papamarkos, Panagiotes Oikonomos und Spyridon Moraites

Ein Beitrag zur Geschichte der griechischen Pädagogik in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Series:

Ausgangspunkt der Arbeit sind Behauptungen in mehreren Veröffentlichungen, durch die drei Pädagogen Papamarkos, Oikonomos und Moraites seien Gedanken Herbarts und von Herbartianern in das griechische Erziehungsdenken eingeführt oder sei diese Einführung wesentlich beeinflusst worden. Sie zeigt, dass diese Behauptung sich nicht aufrecht erhalten lässt. - Einen wesentlichen Teil ihres Studiums, organisiert und finanziert vom «Verein in Athen zur Verbreitung griechischer Bildung», absolvierten die drei Pädagogen in Deutschland. Über die Bildungskonzeption dieses «Vereins», das Studium dieser drei Pädagogen in Deutschland und ihr späteres Wirken in Griechenland liegen bisher lediglich einige kursorische Angaben aus dem Jahre 1897 vor. Die Arbeit untersucht diese drei Bereiche an Hand bisher weithin unausgewerteter Quellen.
Aus dem Inhalt: Zur Geschichte der Erziehung in Griechenland - Der «Verein in Athen zur Verbreitung griechischer Bildung» - Der Studiengang von Papamarkos, Oikonomos und Moraites in Deutschland und ihr späteres Wirken in Griechenland - Das pädagogische «Umfeld» in Griechenland.