Show Less
Restricted access

Der Streit der Religionen - rational entscheidbar?

Zum Problem objektiver Beurteilungskriterien für religiöse Aussagenzusammenhänge

Series:

Wolfgang Pfüller

Die vorliegende Habilitationsschrift nimmt ihren Ausgang von dem in den zurückliegenden Jahren eminent gestiegenen Interesse an den Religionen im allgemeinen sowie im besonderen von seiten der christlichen Theologie. Dabei fasst sie, traditionell gesprochen, den Streit der Religionen um die «Wahrheit» ins Auge. Genauer versucht sie das Problem zu lösen, ob und gegebenenfalls auf welchem Wege es möglich ist, objektive, d.h. von einer bestimmten religiösen Grundposition unabhängige Kriterien für eine vergleichende Beurteilung religiöser Aussagenzusammenhänge zu erheben.
Aus dem Inhalt: Die Behauptung der Unmöglichkeit objektiver Beurteilungskriterien - Das «Wesen der Religion» als Beurteilungskriterium - Die Lösungsversuche E. Troeltschs und W. Pannenbergs - Ein Vorschlag: Religiöse Aussagenzusammenhänge als Lösungsversuche des religiösen Grundproblems.