Show Less
Restricted access

Walter Charleton (1620-1707), «Virtuoso»

Leben und Werk

Series:

Westfälische Wilhelms-Universität

Der englische Arzt und Naturwissenschaftler Walter Charleton (1620-1707) kann als «intellektuelles Barometer seiner Zeit» (Charles Webster) gelten. Von der Iatrochemie über die epikureische Atomistik bis hin zur Naturtheologie partizipierte er an den wichtigsten Entwicklungen in der Naturphilosophie der zweiten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts. Insbesondere als Popularisator der atomistischen Philosophie Pierre Gassendis wirkte er auf die englische Naturwissenschaft (Boyle, Locke, Newton). Charleton darf damit als Beispiel für die Bedeutung der sogenannten «sekundären» Figuren in der Wissenschaftsgeschichte angesehen werden.
Aus dem Inhalt: U.a. Charleton im Umfeld der englischen Neuen Wissenschaft - Einfluss der Alchimie - Atomistisch-mechanistische Grundprinzipien - Qualitätenlehre - Medizinisches Werk - Physiko-Theologie.