Show Less
Restricted access

Führungsrichtlinien in der Privatwirtschaft und in der öffentlichen Verwaltung

Eine komparative Dokumentenanalyse mit der empirischen Prüfung ihrer praktischen Relevanz

Series:

Jürgen A. E. Meyer

Aufgrund der zunehmenden Dynamik im betrieblichen Geschehen, der Automation, dem Wertewandel, dem wachsenden Bildungsstand, werden Fragen der Personalführung immer stärker erörtert.
Es muss unter diesen Umständen in hohem Masse interessieren, welche Entwicklungen sich - jenseits des Marktes der Ideenangebote - in den Betrieben selbst vollziehen.
Der Autor geht dieser Frage anhand einer Analyse von Führungsrichtlinien grosser Unternehmen und öffentlicher Verwaltungen in der Bundesrepublik nach und nimmt eingehende Vergleiche vor. Obwohl diese Vorgehensweise nur zu «indirekten» Feststellungen über die Führungswirklichkeit führt, lassen sich doch eine Vielzahl von Rückschlüssen ableiten. Vor allem auch deshalb, da durch eine Befragung der untersuchten Betriebe die praktische Relevanz der Führungsrichtlinien geprüft wird. - Darüber hinaus zeigt die Untersuchung Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Systemen Privatwirtschaft und öffentliche Verwaltung auf.
Aus dem Inhalt: Ein Überblick zur Führung in der Bundesrepublik - Grundlagen der Führungsrichtlinien - Merkmale von öffentlicher Verwaltung und Privatwirtschaft - Eine Analyse von Führungsrichtlinien grosser deutscher Unternehmen und verschiedener öffentlicher Verwaltungen - Empirische Überprüfung der untersuchten Führungsrichtlinien auf ihre praktische Relevanz.