Show Less
Restricted access

Wie ich Erzieher wurde - Schüler erzählen ihre Lerngeschichte

Nutzen und Anwendung lernbiographischer Interviews bei der Evaluation des doppelqualifizierenden Bildungsganges «Erzieher in Verbindung mit der Allgemeinen Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife des Kollegschulversuches Nordrheinwestfalen»

Series:

Hermann-Josef Schlicht

Im Rahmen einer Evaluationsstudie zum Erzieherbildungsgang an der Kollegschule NW galt es in exemplarischer Weise, die beruflich-fachliche Identitätsentwicklung von Schülern, die Erzieher werden wollten, zu rekonstruieren. Zu diesem Zweck wurde mit sogenannten «lernbiographischen Interviews» ein methodisches Verfahren entwickelt, das es ermöglichte, den individuellen Prozess der Genese erzieherischer Kompetenzen nicht nur verstehend nachzuzeichnen, sondern in seinem «objektiven Sinn» zu erklären. Die vorliegende Studie enthält die methodologischen Überlegungen für das Untersuchungsinstrument «lernbiographisches Interview» und zeigt an zehn repräsentativen Lerngeschichten den empirischen Ertrag dieser qualitativen Interviewmethode.
Aus dem Inhalt: U.a. Das Konzept der lernbiographischen Interviews (Funktion, Didaktik, Interpretationsverfahren) - Was aus Lernbiographien zu lernen ist - Zehn ausgewählte Lerngeschichten.