Show Less
Restricted access

Giannozzo Manetti als Denker und Hebraist

Series:

Christoph Dröge

Eine Untersuchung der Hebräischstudien des florentinischen Humanisten Giannozzo Manetti (1396-1459) und seines Übersetzungswerkes unter Vergleich mit dem Original (Psalter). Analyse des theoretischen Werkes, besonders des Traktates De Dignitate et Excellentia Hominis - Textproben aus der Psalterübersetzung.
Manetti war der erste christliche Humanist der Renaissance, der gründliche hebräische Studien betrieb und eine Neuübersetzung des Alten Testamentes ins Lateinische in Angriff nahm, teilweise unter Beachtung jüdischer Kommentarliteratur.