Show Less
Restricted access

Das Kunstverständnis in den späteren Texten Rolf Dieter Brinkmanns

Series:

Holger Schenk

Bis heute geht die Interpretation der späteren Texte Rolf Dieter Brinkmanns vorwiegend davon aus, sie seien wesentlich von amerikanischer Pop- und Underground-Literatur geprägt. Dagegen wird in dieser Arbeit der eigenständige Charakter der nach 1970 geschriebenen Texte Brinkmanns betont: Das Kunstverständnis des «späten» Brinkmann wird sowohl in der Darstellung seiner Distanz zum Politisch-Ideologischen als auch anhand von Gedichtinterpretationen untersucht. Ausgehend von Brinkmanns Kritik an «Erklärungen», «Wirkungsintention», «Nützlichkeit», «Humanismus» etc. behandelt die Arbeit das Problem des «Ästhetizismus».
Aus dem Inhalt: Gegen Sentimentalität und Wirkungsintention - Sinnlichkeit, Subjektivität, Sehnsucht nach Einfachheit - Der «Einzelne» - Ästhetizismus- und Faschismusvorwurf.