Show Less
Restricted access

Publizistischer versus ökonomischer Wettbewerb im Fernsehsektor

Eine wettbewerbstheoretische Analyse

Series:

Uwe Neumann

Die Arbeit liefert eine ökonomische Analyse des Zutritts privater Programmanbieter auf den Fernsehmarkt und seiner Konsequenzen für den den öffentlichen Programmauftrag. Anhand publizistischer Ziele wie Informations- und Meinungsvielfalt wird die Funktionsfähigkeit des Wettbewerbs innerhalb eines dualen Rundfunksystems überprüft. In diesem Zusammenhang wird unter Zuhilfenahme neuerer wettbewerbstheoretischer Ansätze auch die Verlegerbeteiligung am Fernsehen analysiert. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ebene der Kabelfernsehnetze. Im Vordergrund steht hier die Frage, wie ein Machtmissbrauch durch private Netzbetreiber oder staatliche Regulierungsorgane verhindert werden kann.
Aus dem Inhalt: Startschwierigkeiten und Gewinnmöglichkeiten privater Fernsehanbieter - Ökonomischer Wettbwerb und publizistische Ziele - Möglichkeiten und Grenzen der Medienpolitik - Wettbewerb oder Regulierung bei Kabelfernsehnetzen.