Show Less
Restricted access

Differentielle Psychophysiologie valenzkonträrer Aktivierungsdimensionen

Series:

Burghard Andresen

Menschen reagieren auf situative Anforderungen häufig mit «gemischten Gefühlen». Dabei treten nicht selten lust- und unlustbetonte Gefühle gleichzeitig auf, wie z.B. Angst und Neugier. Diese dynamisch gegensätzlichen, habituellen und aktuellen Befindlichkeiten sowie ihre strukturellen Beziehungen und psychophysiologischen Korrelate sind das Thema dieser Arbeit. In verschiedenen, im Labor «simulierten» Lebenssituationen wurde die individuelle Balance der dynamisch gegensätzlichen Gefühle/Motive Angst und Neugier (Reizsuche) subjektiv-verbal erfasst und mit den objektiven multivariat-peripherphysiologischen Reaktionen in Beziehung gesetzt. Die Ergebnisse sind für die Aktivierungs-, Emotions- und Motivationsforschung gleichermassen relevant.
Aus dem Inhalt: U.a. Interindividuelle Differenzen lust- und unlustbetonter aktivierter Zustände - Psychophysiologische Motivationsspezifität - Kovariationsprobleme der Differentiellen Psychophysiologie - Situative Differenzierung differentieller psychophysiologischer Reaktivitäten und Strukturen.