Show Less
Restricted access

Verletzbarkeitsmanagement bei parallelen Rohstoffpreis- und Devisenkursrisiken

Series:

Hartmut Behnke

Rohstoffpreise und Devisenkurse sind prinzipiell nicht vorhersagbar. Ein Unternehmen mit offenen Positionen in beiden Märkten unterliegt daher zwei zusätzlichen Risiken und damit einer entsprechend komplexen Unsicherheit im Hinblick auf künftige Ergebnisse. Diese wird verstärkt durch die Unsicherheit über das Konkurrenzverhalten. Obwohl besonders durch diese Unsicherheitskomponente die Kalkulierbarkeit des Einflusses von Hedging- und Covering-Transaktionen auf künftige Ergebnisse stark reduziert wird, folgt daraus keineswegs der Zwang zur Beschränkung risikopolitischen Verhaltens auf (reaktives) Krisenmanagement. Vielmehr sind die aufgrund der komplexen Unsicherheit für möglich gehaltenen Verletzungen des Unternehmens mit Hilfe eines systematischen ex ante-Agierens auf einen hinnehmbaren Umfang zu begrenzen.
Aus dem Inhalt: Komponenten der Rohstoffpreis- und Devisenkursrisiken - Isoliertes vs. integriertes Hedging und Covering - Verletzbarkeitspolitische Effizienz von Hedging und Covering - Selektive oder konsistente Sicherung als verletzbarkeitspolitische Alternativen.