Show Less
Restricted access

Ästhetik im Abseits

Der pädagogische Gestus als Prinzip der Gestaltung von Kinderliteratur- Am Beispiel von Büchern zum Thema Nationalsozialismus

Series:

Claudia Maria Toll

Kinderliteratur ist seit ihren Anfängen im 18. Jahrhundert «Zielgruppenliteratur». Ihre Gestaltung wird beeinflusst durch das pädagogische Verhältnis zwischen Kindern und Erwachsenen. An Kinderbüchern über den Nationalsozialismus, deren Erzählweisen analysiert werden, zeigt sich das - nicht an dem, was gesagt wird, sondern formal: Den lesenden Kindern soll nicht zuviel zugemutet werden. Darüber verliert die Kinderliteratur die Möglichkeit, literarästhetisch zu gestalten, was am Nationalsozialismus das Unsägliche und Unerklärbare ist.
Aus dem Inhalt: 200 Jahre Literatur für Kinder: Die Dominanz der pädagogischen Absicht - Der Primat des Ästhetischen als Bedingung von Erkenntnis - Materialprüfung: Kinderbücher über den Nationalsozialismus - Das Bewahren vor Konflikten in der Kinderliteratur: ein Formproblem.