Show Less
Restricted access

Die zivilrechtliche Verantwortlichkeit für die Rechnungslegung von GmbH und GmbH & Co KG nach dem Bilanzrichtlinie-Gesetz und die Möglichkeit ihrer Versicherung in Deutschland

Series:

Michael Eckstein

Mit dem Bilanzrichtlinie-Gesetz wurden (1986) die Anforderungen an die Rechnungslegung mittelständischer Unternehmen z.T. spürbar erhöht; im Blickpunkt stehen GmbH und GmbH & Co KG. In der vorliegenden Untersuchung werden die damit verbundenen Haftungsverschärfungen für Geschäftsführer, Aufsichts- bzw. Beiräte, Gesellschafter, Abschlussprüfer und Registergericht herausgearbeitet. Für den besonders betroffenen Geschäftsführer und Aufsichtsrat werden die Möglichkeiten einer Versicherung dieser Haftung untersucht. Im Vergleich u.a. mit ausländischen Versicherungsangeboten wird dargestellt, dass dieses Risiko auch in Deutschland weitestgehend versicherbar ist.
Aus dem Inhalt: U.a. Die Schäden aufgrund unrichtiger Rechnungslegung - Die Erweiterung der Haftung durch das Bilanzrichtlinie-Gesetz - Die Versicherbarkeit der Haftpflicht.