Show Less
Restricted access

Krisen in Polen: 1956, 1970 und 1980

Eine vergleichende Analyse ihrer Ursachen und Folgen mit Hilfe der ökonomischen Theorie der Politik

Series:

Die Wechselbeziehungen zwischen dem politischen und dem wirtschaftlichen Sektor zu analysieren und zu zeigen, dass die ökonomische Theorie der Politik auch Vorgänge in sozialistischen Staaten erklären kann, ist das Hauptziel der vorliegenden Untersuchung. Es wird deutlich, nach welchen Strategien verschiedene Akteure wie Partei, Arbeiter oder Kirche handeln und warum diese Strategien in Polen immer wieder zum Ausbruch von Krisen führten. Dabei wird auch ein detaillierter Überblick über die politische und wirtschaftliche Entwicklung Polens seit 1944 gegeben. Dazu dienen zahlreiche Tabellen und Graphiken anhand von Primärquellen.
Aus dem Inhalt: U.a. Ein ökonomisches Systemmodell für sozialistische Staaten - Grundlegung des Systems - Die unterschiedlichen Wege von Bierut, Gomulka, Gierek und Jaruzelski - Die Krisen im Vergleich