Show Less
Restricted access

Messung und Analyse der Totalen Faktorproduktivität für 28 Sektoren der Bundesrepublik Deutschland, 1960 bis 1981

Series:

Ralph Unger

Die Produktionskosten sowie die Struktur des Faktoreinsatzes werden massgeblich von der Produktivitätsentwicklung beeinflusst. Ziel der Arbeit ist es, diese Einflüsse im Rahmen eines produktionstheoretischen Modells quantitativ zu analysieren. Der gegenwärtige Stand des angewandten methodischen Konzepts (Residualmethode und ökonometrische Schätzung des Translog-Modells) wird zusammenfassend dargestellt und erläutert. Unter Ausnutzung der Eigenschaften der beschränkten Kostenfunktion wird die Realitätsnähe des der Produktivitätsanalyse zu Grunde liegenden Modells getestet.
Aus dem Inhalt: U.a. Die Messung der Totalen Faktorproduktivität nach der Residualmethode - Ökonometrische Schätzung des Translog-Modells unter Berücksichtigung von Konkavitätsrestriktionen - Tests wesentlicher Annahmen der Residualmethode mit Hilfe der beschränkten Kostenfunktion.