Show Less
Restricted access

Krankheitsbewältigung im Andenhochland Perus

Ergebnisse einer Bevölkerungsbefragung

Series:

Andreas Hahold and Axel Kroeger

Die Bewältigung von Krankheit im Andenhochland ist ein dynamisches Geschehen, bei dem traditionelle und moderne medizinische Elemente von der Bevölkerung angewendet werden. In diesem Buch wird untersucht, wie Krankheitskonzepte und Vorstellungen über die Heilwirkung von Pflanzen bzw. von modernen Pharmazeutika das Verhalten im Krankheitsfall beeinflussen und welche Bedeutung die Hausbehandlung gegenüber der Nutzung traditioneller und moderner Heiler hat. Grundlage dieser Arbeit ist eine einjährige Feldforschung mit qualitativen und quantitativen Befragungen in neun Quechua-Gemeinden im Süden des Dep. Cusco, Peru.
Aus dem Inhalt: Das Leben der Campesinos - Krankheitsdiagnostik und Ursachenkonzepte - Hausbehandlung und Pflanzentherapie - Traditionelles und modernes Gesundheitspersonal - Reputation und Nutzung der beiden medizinischen Systeme - Empfehlungen für die Gesundheitsplanung und praktische medizinische Arbeit.