Show Less
Restricted access

Die Entwicklung der Pop Art in England ... von ihren Anfängen bis 1957

Das Fine - Popular Art Continuum

Series:

Kunst- und Ausstellungshalle der

Das Fine-Popular Art Continuum bezeichnet die künstlerische Rezeption der Popular Art kurz nach dem II. Weltkrieg in England. Sie besteht aus den Bildern der amerikanischen Konsumgüterindustrie. Die Engländer Eduardo Paolozzi, Nigel Henderson und Richard Hamilton erkannten in ihnen spezifische ästhetische Werte, die sie in künstlerischen Arbeiten herausstellten. Die Aufbauprinzipien hierfür lieferten Werke von bereits anerkannten Künstlern. Dadurch wurde auf mögliche Formen eines fliessenden Übergangs von der Fine Art zur Popular Art hingewiesen. Die zusätzlich in den Arbeiten enthaltenen Aussagen berechtigen uns, von einer eigenständigen Entwicklung der Pop Art in England zu sprechen und dies, bevor sie von Einflüssen der amerikanischen Pop Art überlagert und verdeckt wurde.
Aus dem Inhalt: Image und Imagesteigerung - Die Independent Group - This is Tomorrow - Die Durchdringung des Wahrnehmungsraumes - Pop Art 1956/1957.