Show Less
Restricted access

Narrativik und Historie bei Sir Walter Scott

Eine strukturale Analyse der Waverley Novels am Beispiel von «Old Mortality»

Series:

Ingrid Schwarz

Die traditionelle Scott-Forschung hat in der Analyse der Waverley-Romane bislang einen wünschenswerten Grad der wissenschaftlichen Intersubjektivität ihrer Ergebnisse sowie die notwendige Transparenz der Erzähldynamik vermissen lassen. - Zum Abbau dieser Defizite geht es im vorliegenden Buch um eine Untersuchung der Waverley Romane im Sinne strukturalistischer Methoden. Dabei wird allerdings nicht verabsäumt, auch die Entstehungsbedingungen des Scottschen historischen Romans mitzureflektieren. - Als Exempel dieser präzisions- und begründungsorientierten Vorgehensweise schliesst die Arbeit mit einer ausführlichen Strukturanalyse des Romans «Old Mortality».
Aus dem Inhalt: U.a. Grundzüge der strukturalen Romananalyse - Der historische Roman und seine Problematik - Zentrale Strukturelemente der Waverley Novels.