Show Less
Restricted access

Ästhetische Erziehung und politisches Lernen

Eine Untersuchung ausgewählter Konzepte zur fachspezifischen Konkretisierung des Politischen in der schulischen Ästhetischen Erziehung

Series:

Uli Jungbluth

Anliegen der Arbeit ist es, das Stillwerden um die Frage nach dem Politischen in der Ästhetischen Erziehung als Chance aufzugreifen, Positionen der diesbezüglich intensiv geführten Fachdiskussion der 70er Jahre aus der jetzt gegebenen historischen Distanz zu systematisieren und sie auf ihre Ausgereiftheit hin zu untersuchen, um über diese kritische Erinnerungsarbeit die Diskussion über die politische Dimension Ästhetischer Erziehung in unterrichtspraktischer Absicht wiederzubeleben.
Aus dem Inhalt: U.a. Grundpositionen zur Bestimmung des Politischen in der Ästhetischen Erziehung (H.v.Hentig, H.-K. Ehmer, J. Zimmer, G. Otto) - Kritische Analyse ausgewählter Konzeptionen mit politisch motiviertem Selbstverständnis (H.D. Junker, H. Giffhorn, D. Krebs, H. Hartwig, R. Stielow) - Ergebnisse, Schlussfolgerungen, Perspektiven.