Show Less
Restricted access

Hugenotten-Studien

Series:

Michael Walter

Die Hugenotten-Studien werden mit einer Darstellung der Entstehungsgeschichte der Oper eröffnet. Eine Untersuchung des Librettos zeigt, dass die stoffliche Substanz des Textes von Scribe in vielen Passagen auf der Rezeption historischer Quellen beruht und der Librettist in der Sujetwahl einem modischen Trend folgte. Im Kapitel über die musiktheatralische Konzeption wird auf Übereinstimmungen der ästhetischen Prämissen Meyerbeers und Hugos (Cromwell-Vorwort) hingewiesen. Insbesondere die Figur des Marcel entspricht den romantischen Vorstellungen Hugos.
Aus dem Inhalt: U.a. Historie im Libretto - Meyerbeers Text-Revision - Cromwell-Vorwort und Hugenotten - Marcel: zur Individualität einer Opern-Rolle - Die Meyerbeersche Gross-Szene - Die Uraufführungs-Kritik.