Show Less
Restricted access

Ostjuden in London

Der Jewish Chronicle und die Arbeiterbewegung der jüdischen Immigranten im Londoner East End, 1881-1900

Series:

London, und vor allem sein East End erlebte in den Jahren von 1881 bis 1900 und darüber hinaus einen gewaltigen Zustrom jüdischer Immigranten. Sie bildeten den Kern einer eigenständigen, jüdischen Arbeiterbewegung, die das englische Judentum zum Teil als Bedrohung empfand. Die vorliegende Untersuchung weist nach, dass der Jewish Chronicle als sein Sprachrohr stark zur Schaffung eines Problembewusstseins über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Immigranten beitrug. Er vertrat die Auffassung, dass nur eine entschlossene Hilfe des englischen Judentums ihre Radikalisierung verhindern und damit seine eigene soziale Stellung absichern könne.
Aus dem Inhalt: Stellung des Jewish Chronicle zu Immigration, Integration und Arbeiterbewegung - Lebensbedingungen im East End - Theorie und Organisation, Streiks und Manifestationen der Arbeiterbewegung.