Show Less
Restricted access

Verhaltensmedizinische Untersuchungen zum Hörsturz

Series:

Karin Hoffmeister

Ausgehend von der Darstellung bisheriger Ansätze zur Ätiologie und Pathogenese sowie der therapeutischen Interventionen beim Hörsturz werden zwei empirische Untersuchungen zu dieser Erkrankung vorgestellt. In einer systematischen Befragung von Hörsturzpatienten und Vergleichskollektiven wird besonders die Bedeutung psychischer Faktoren für die Entstehung des Krankheitsbildes hervorgehoben. Bei der Überprüfung eines klinisch-psychologischen Ansatzes zur Behandlung des Tinnitus wird in der vorliegenden Untersuchung die schwere Beeinflussbarkeit dieses belastenden Begleitsymptoms des Hörsturzes deutlich.
Aus dem Inhalt: Literaturübersicht zum Krankheitsbild des Hörsturzes - Klinisch-psychologische Befragung von Hörsturzpatienten - Entspannungstraining zur Behandlung des Tinnitus nach einem Hörsturz.