Show Less
Restricted access

Big Science und das Ende des exponentiellen Wachstums

Zur Wissenschaftsforschung de Solla Prices

Series:

Renate Breithecker-Amend

Seit 300 Jahren zeigt Wissenschaft ein exponentielles Wachstum. Ein Ende dieser Entwicklung ist abzusehen. Welche Konsequenzen wird die bevorstehende «Sättigung» für die Wissenschaft haben? Eine bereits sichtbare Folge ist die Entstehung der Big Science: Grossforschungsprojekte mit einem zuvor nicht gekannten Aufwand an finanziellen Ressourcen und der interdisziplinären Zusammenarbeit vieler hochspezialisierter Forscher.
Diese Thesen zur Wissenschaftsentwicklung bilden den Mittelpunkt der Arbeiten D.J. de Solla Prices, Begründer und Hauptvertreter der empirisch-quantitativen Wissenschaftsforschung. Die Autorin gibt in der vorliegenden Studie zum erstenmal einen Überblick über das Werk de Solla Prices und setzt sich mit seinen Hauptthesen und ihren empirischen Belegen kritisch auseinander.
Aus dem Inhalt: U.a. Wissenschaft und Technologie - Wissenschaftspolitik - Thesen zur Wissenschaftsentwicklung: Wachstum und Produktivitätsverteilung - Kritik der Wachstumsthese.