Show Less
Restricted access

Bayessche Mehrstufige Qualitätskontrolle

Kostenoptimale Prüfverfahren bei zeitlichen Restriktionen

Series:

Hubert Sicking

In den vergangenen 12 Jahren erzielten V. Abel und vor allem K.H. Waldmann einige mathematisch wertvolle Ergebnisse über mehrstufige Stichprobenverfahren in der Qualitätskontrolle. Dennoch schien es, als sei eine Anwendung derartiger Verfahren in der Praxis sowohl unter organisatorischen, wie unter Kostengesichtspunkten wenig sinnvoll.
Die vorliegende Arbeit versucht, diesen Eindruck zu widerlegen. Sie geht aus von einem Modell, das zielbezogen auf eine rechnergestützte Qualitätsprüfung sehr allgemein gewählt ist. Ein dynamischer Optimierungsansatz wird für einige besonders interessante Fälle soweit fortentwickelt. daß eine numerische Berechnung mehrstufiger Qualitätskontrollverfahren für praxisrelevante Situationen als unproblematisch gelten kann. Diverse Beispielrechnungen belegen erhebliche Kosteneinsparungsmöglichkeiten für einen nicht unbedeutenden Teil praktischer Anwendungen.
Aus dem Inhalt: Problemstellung und Modell (Mit Diskussion der Konsequenzen aus einer rechnergestützten Qualitätsprüfung) - Adäquate Verteilungsklassen und a priori Verteilungen - Verfahren der mehrstufigen attributiven Qualitäskontrolle - Bestimmung von Bayes-Verfahren - Numerische Beispiele.