Show Less
Restricted access

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft XXVI (2004)- In Verbindung mit dem Vorstand der Grimmelshausen-Gesellschaft

Series:

Dieter Breuer

Der neue Band des Jahrbuches Simpliciana bringt neue Forschungen zu Grimmelshausens Aneignung und Bewertung des Wissens seiner Zeit aus Magie, Astrologie/Astronomie, Arzneimittelkunde, Meteorologie, Militärwissenschaft, Technik, Ökonomie, politischer Wissenschaft, Pädagogik, Philosophie und Theologie.
Weitere Forschungsbeiträge betreffen Grimmelshausens Courasche, seinen Bärenhäuter, Martin Walsers Rezeption der alten Astrologie ( Tod eines Kritikers) und Martin Opitz im Stammbucheintrag. Ein umfangreicher Besprechungsteil informiert über die neuesten Forschungen zu Grimmelshausen und seiner Zeit.
Aus dem Inhalt: Italo Michele Battafarano: Neue Kriege, neue Waffen bei Grimmelshausen – Gábor Tüskés: Der Krieg bei Grimmelshausen im Spiegel der militärwissenschaftlichen Werke Miklós Zrinyis – Wilhelm Kühlmann: Grimmelshausen und Prätorius. Alltagsmagie zwischen Verlockung und Verbot. Anmerkungen zu Simplicissimi Galgen-Männlin (1673) – Rosmarie Zeller: Naturwunder, Wunderbücher und ihre Rolle in Grimmelshausens Werk – Barbara Mahlmann-Bauer: Grimmelshausens Gespenster – Maxilimian Bergengruen: Macht der Phantasie/Gewalt im Staat. Zur diskursiven Verdopplung des Teufels in Grimmelshausens Simplicissimus – Klaus Haberkamm: «Edle Wissenschafft» und «freye Kunst». Zur Begriffsbestimmung der Astronomie/Astrologie bei Grimmelshausen – Barbara Molinelli-Stein: Grimmelshausen und seine naturwissenschaftlichen Quellen – Peter Heßelmann: Zwischen Buchgelehrsamkeit und Erfahrungswissenschaft. Grimmelshausen und die Kräuterheilkunde im Wissensdiskurs der frühen Neuzeit – Jörg Jochen Berns: Der Zauber der technischen Medien - Fernrohr, Hörrohr, Camera obscura, Laterna magica – Jürgen Schulz-Grobert: «Kein ander Wetter hätten wünschen können...». Grimmelshausen zwischen frühmoderner Meteorologie und spätmittelalterlicher Klimatopik – Helga Brandes: Das ökonomische Wissen zur Zeit Grimmelshausens im Spiegel der Ökonomiken, auch mit Blick auf den Teuschen Friedens-Raht – Andrea Wicke: Grimmelshausens Stellung zu den politiktheoretischen Diskursen seiner Zeit – Dieter Martin: Präadamitische Spekulation im Wunderbarlichen Vogel-Nest – Dieter Breuer: Grimmelshausen in den theologischen Kontroversen seiner Zeit – Friedrich Gaede: Grimmelshausens Kritik der Wissenschaft - Widerspruch, Gegensatz und der Traum des Descartes – Ralf Georg Bogner: Lesepädagogik, Leseverhalten und Lektürekanon in Grimmelshausens Simplicianischen Schriften – Marcel Lepper: «[...] die gantze weite Welt sey ihm ein grosses Buch [...]». Buchwelt und Weltbuch in der simplicianischen Continuatio – Jörg Zimmer: Die Mannsfalle: Männer und Frauen in Grimmelshausens Simplicissimus Teutsch und Trutz Simplex – Andreas Bässler: Von Bärenhäutern, jungen Soldaten und alten Bettlern. Scherzhafte Pseudo-Sprichwortätiologien bei Grimmelshausen – Klaus Haberkamm: «Jupiter» contra «Saturn(us)» contra «Zeus». Astrologisch modifizierter und satirisch verkehrter Titanenkampf in Grimmelshausens Ewigwährendem Calender und Martin Walsers Tod eines Kritikers – László Jónácsik/Péter Lökös: «Ich bin kein Hofeman …»: Ein als Stammbuchepigramm verwendetes Opitz-Zitat im Stammbuch des Johannes Hoßmann (Ungarische Széchényi-Nationalbibliothek, Oct. Lat. 453).