Show Less
Restricted access

Spiritualität in der modernen Medizin

Series:

Peter Heusser

Scheinbar überraschend ist Spiritualität seit Beginn des 21. Jahrhunderts zu einem Thema der modernen Medizin und der Universitätswissenschaft geworden. Diese Entwicklung ist aber nicht erstaunlich, wenn man die zunehmend erkannte spirituelle Not vieler Schwerkranker und den enormen spirituellen Hunger berücksichtigt, der sich nach einer lang dauernden Phase rein naturwissenschaftlich geprägter Kulturentwicklung in der Bevölkerung bemerkbar macht. An der Universität Bern wurde deshalb eine interdisziplinäre Vorlesungsreihe zum Thema Spiritualität in der modernen Medizin veranstaltet, deren Beiträge hier veröffentlicht werden. Es war einerseits das Anliegen, das Thema Spiritualität in einer für die heutige Situation typischen multikulturellen Perspektive zur Geltung zu bringen. Andererseits wurde deutlich gemacht, dass Spiritualität heute nicht mehr bloss eine Angelegenheit von Glauben und weltanschaulicher oder religiöser Lehre, sondern zunehmend von persönlicher empirischer Erfahrung ist. Durch die denkerische Verarbeitung dieser Erfahrung kann ebenso eine im Praktischen anwendbare Wissenschaft des Spirituellen entwickelt werden, wie das seit Beginn des naturwissenschaftlichen Zeitalters für die Erfahrung des Materiellen der Fall ist. Das Abendland ist fähig, die Wissenschaft auch auf die geistige Realität auszuweiten und muss nicht bloss auf vorwissenschaftliche oder orientalische Formen der Spiritualität zurückgreifen.
Aus dem Inhalt: Peter Heusser: Steht der wissenschaftlichen Medizin eine neue spirituelle Epoche bevor? – Monika Renz: Spiritualität und die Frage nach dem, was heilt: Wesen, Wirkungen, Inhalte spiritueller Erfahrung – Kaspar Rhyner: Hellsichtigkeit einer Heilerin und schulmedizinisch dokumentierte Effekte ihrer Behandlung – Jakob Bösch/Anouk Claes: Spirituell Orientierte Therapie (SPOT). Neues Therapie-Konzept für Medizin und Psychotherapie – Klaus-Dieter Platsch: Die spirituelle Dimension in der Chinesischen Medizin - ein Modell für den Westen? – Harald Walach: Achtsamkeit und Achtsamkeitsmeditation als Ressource – Joachim Müller: Sakramente der Heilung - Erfahrungen der Zärtlichkeit und der Solidarität Gottes mit dem Menschen – André Thurneysen: Spirituelle Elemente in der Homöopathie – Ursa Neuhaus: Pflege zwischen Wissenschaft, Handlung und Spiritualität – Peter Selg: Die ideellen Beziehungen des Christentums zur Heilkunde und die Anthroposophische Medizin – Claudia Stockmann: Pastoralmedizin: Zusammenwirken von Ärzten und Priestern – Wolfgang Rissmann: Der spirituelle Schulungsweg des Arztes – Björn Riggenbach: Über das Leben nach dem Tod. Konsequenzen für medizinethische Fragen – Michaela Glöckler: Krankheit und Schicksal. Zur Aktualität des Karma-Gedankens in der Medizin.