Show Less
Restricted access

Sprache und literarische Gestalt des Buches Deuteronomium

Beobachtungen und Studien

Series:

Georg Braulik and Norbert Lohfink

Das Deuteronomium unterscheidet sich in seiner Sprache und literarischen Gestaltung deutlich von den anderen alttestamentlichen Büchern. Es ist «deuteronomisch». Andere Bücher und Texte ähneln ihm, sie sind «deuteronomistisch». Man spricht von «deuteronomistischer Literatur» und von «deuteronomistischer Bewegung». Dahinter stehen inhaltliche Beziehungen, aber zugleich gemeinsame Sprache und literarische Technik. Unsere Kenntnis der Welt des alten Orients ist inzwischen immens gewachsen, die Sprachwissenschaft blüht auf, die Fragestellungen verändern sich, der Computer ermöglicht neue Zugriffsmöglichkeiten. Auch in Bezug auf Deuteronomium und Deuteronomismus ist es an der Zeit, die alten Basisfragen neu zu stellen und neu zu tasten nach Bestätigung, Abwandlung, Neukonzeption. Dieses Buch will dazu einen Beitrag leisten.

Table of contents