Show Less

Heikle Versprechen

Bürgschaft und Fleischpfand in der Literatur

Series:

Christine Spiess (Scherrer)

Versprechen sind prekär. Denn nimmt man sie als Worte, verpflichten sie zu Taten. Diese also heiklen Sprechhandlungen sind von literarischem Reiz. Namentlich Bürgschafts- und Fleischpfand-Geschichten verhandeln Versprechen. In einer differenzierenden und systematisierenden Lektüre eben solcher Texte setzt die Untersuchung ihr doppeltes Forschungsvorhaben um: Zum einen lotet sie die Bedingungen des literarischen Versprechens aus – um diese als körperliche, ökonomische und poetische zu erhellen. Zum anderen erörtert sie, auf Bürgschaft und Fleischpfand aufmerkend, zwei Erzähltypen. Die Studie ist diachron angelegt und verfährt komparatistisch. Und sie bedient sich sprechakttheoretischer Überlegungen sowie poetologischer und kulturwissenschaftlicher Ideen. Was die Textauswahl betrifft, werden mehrheitlich mittelalterliche Erzählungen bedacht. Die Arbeit berücksichtigt indes auch eine Fabel von Hyginus, Schillers Bürgschafts-Ballade und Shakespeares Tragikomödie The Merchant of Venice.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Abkürzungen (Lexika, Wörterbücher, Editionen) ALGRM Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. 6 Bde. (in 9). 4 Supplementbde. Hg. von Wil- helm Heinrich Roscher. Leipzig 1884–1937. ALSLEBEN Alsleben, Brigitte: Duden. Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 4., neu bearb. Aufl. Mannheim 2007. DNP Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. 16 Bde. Hg. von Hubert Cancik und Helmuth Schneider. Stuttgart 1996–2003. DWB Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. 16 Bde. (in 32). Leipzig 1854–1960. EM Enzyklopädie des Märchens. Handwörterbuch zur histori- schen und vergleichenden Erzählforschung. 13 Bde. bisher erschienen. Hg. von Kurt Ranke et al. Berlin/New York 1977ff. FRISK Frisk, Hjalmar: Griechisches etymologisches Wörterbuch. 3 Bde. Heidelberg 1960–1972. GEORGES Der neue Georges. Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. Aus den Quellen zusammengetragen und mit besonderer Bezugnahme auf Synonymik und Antiqui- täten unter Berücksichtigung der besten Hilfsmittel ausge- arbeitet von Karl-Ernst Georges. Auf der Grundlage der 8., verbesserten und vermehrten Aufl. von Heinrich Georges [Hannover und Leipzig 1913] neu bearbeitet und hg. von Thomas Baier. Darmstadt 2013. HDA Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens. 10 Bde. Hg. von Hanns Bächtold-Stäubli et al. Berlin 1927–1942. HRG Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte. 5 Bde. Hg. von Adalbert Erler und Ekkehard Kaufmann. Mitbe- gründet von Wolfang Stammler. Berlin 1971–1998. 298 Literaturverzeichnis HWPh Historisches Wörterbuch der Philosophie. 13 Bde. Hg. von Joachim Ritter. Völlig neu bearb. Ausgabe des ‚Wör-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.