Show Less
Restricted access

Simpliciana XLII (2020)

Series:

Edited By Peter Hesselmann

Der XLII. Jahrgang der Simpliciana enthält die Vorträge, die während der Tagung der Grimmelshausen-Gesellschaft zum Thema „Dispositionsformen und Ordnungsvorstellungen bei Grimmelshausen und in der Literatur der Frühen Neuzeit“ Anfang August 2020 in Münster gehalten wurden. Zusätzlich werden fünf Beiträge veröffentlicht, die sich dem Werk Grimmelshausens aus verschiedenen Perspektiven nähern.

Show Summary Details
Restricted access

Fritz Peter Heßberger: Courasche. (Peter Heßelmann)

Extract

Fritz Peter Heßberger: Courasche. Norderstedt: Books on Demand 2019. 140 S.

Der Roman knüpft an Grimmelshausens Courasche an und greift einige Motive aus dem Prätext auf, dessen Handlung jedoch weitergesponnen wird. Sie setzt im Jahr 1634 nach einer Schlacht bei Hanau ein. Der Reichsgraf von Lichterau, Befehlshaber der protestantischen Armee, kauft in Frankfurt am Main die wegen Hexerei zum Tode verurteilte Landstörzerin und Hure Courasche vom Galgen frei. Beeindruckt von der Klugheit der verrufenen Frau, möchte er sie in seinen Dienst nehmen, doch sie zieht weiter, weil sie sich dem Reichsgrafen nicht unterordnen will.

Courasche hilft unterwegs dem Erzbischof von Mainz, dem Erzkanzler des Reiches, aus einer Notlage und veranlasst ihn dazu, die verfeindeten Kriegsparteien zum Frieden aufzurufen. Aber seine Bemühungen sind vergeblich, weil der Kaiser die Entscheidung auf dem Schlachtfeld sucht. Dessen Heer wird bei Eichstätt von der protestantischen Armee unter der Führung Lichteraus vernichtend geschlagen. Der Kaiser muss einlenken und beruft einen Reichstag nach Frankfurt am Main ein, auf dem der Friede ausgehandelt werden soll. Auf dem Weg zu den Friedensverhandlungen begegnet Lichterau Courasche wieder, die nach mancherlei Abenteuern sich in Erfurt niederlassen und ein ehrbares Leben führen möchte. Sie rettet dem Reichsgrafen bei einem Überfall das Leben. Er bewegt sie, mit ihm nach Frankfurt zu ziehen.

Während der Friedensverhandlungen spielt sie als seine Beraterin – allerdings hinter den Kulissen – eine entscheidende Rolle und wird sogar vom Erzbischof von Mainz und vom...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.