Show Less

Dante deutsch

Die deutsche Dante-Rezeption im 20. Jahrhundert in Literatur, Philosophie, Künsten und Medien

Series:

Edited By Michael Dallapiazza and Annette Simonis

Der vorliegende Band erkundet die deutsche Dante-Rezeption in der Literatur und den Künsten im 20. Jahrhundert. Er dokumentiert anhand von verschiedenartigen Beispielen die Vielfalt der von der Divina Commedia ausgehenden künstlerischen Anregungen in Moderne und Gegenwart. Besondere Berücksichtigung finden namhafte Autoren wie Thomas Mann, Hugo von Hofmannsthal, Franz Werfel, Arno Schmidt, Peter Weiss, Günter Grass sowie Durs Grünbein. Ferner eröffnet der Band weitere Ausblicke auf die Dante-Rezeption in der Musik, in der Graphic Novel, in Island sowie im Werk von Primo Levi. Die Beiträge gehen aus einer Tagung hervor, die im Oktober 2012 an der JLU Gießen in Kooperation mit der Universität Urbino stattgefunden hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Primo Levis Se questo è un uomo sowie I sommersi e i salvati im Vergleich zu Dante Alighieris Divina Commedia – Ein erweiterter Vergleich Kirsten Iden 105

Extract

Primo Levis Se questo è un uomo sowie I sommersi e i salvati im Vergleich zu Dante Alighieris Divina Commedia – Ein erweiterter Vergleich1 Kirsten Iden Eine Lektüre von Levis Se questo è un uomo sowie I Sommersi e i salvati bewegt sich in dem Bewusstsein, dass ein Vergleich mit Dantes Divina Commedia Momente des Scheiterns einschließt. Jedoch verleiht Levi seinen Erzählungen und der Erinnerung an die Verbrechen des Holocaust – wie der gewählte (metaphysische) Bezugspunkt der Divina Commedia indiziert – eine Dringlichkeit und Unbedingtheit, die Dantes Entwurf einer göttlichen Weltordnung an Intensität nicht nachsteht. Die weltliterarische Bezugsfolie: Dantes „Divina Commedia“ Die DC [Divina Commedia; K.I.] erzählt – damit der ‚Histoire‘ und Sendung der Heiligen Schrift durchaus vergleichbar – die bedeutsame Wandlung eines Sün- ders – er heißt im Text Dante, steht aber für alle Menschen – zu einem von sämt- lichen Makeln gereinigten Individuum, welches die Hauptereignisse seiner Reli- gion – Leben, Tod und Auferstehung – neu (aber nachvollziehbar) macht.2 An der Seite des römischen Dichters Vergil steigt Dante in die Hölle, aus neun Kreisen bestehend, hinab. Auf Geheiß seiner verstorbenen Geliebten Beatrice, die ihn vom Paradiso aus beobachtet und später dort empfängt, soll 1 Dieser Artikel beruht auf einer Veröffentlichung 2009: Kirsten Iden „Primo Levis Se questo è un uomo und Dantes Divina Commedia – Der Vergleich des Unvergleichbaren“ in: Komparatistik Online. Für einen Vortrag im Rahmen des Internationalen Kolloquiums „Dante Deutsch – Die deutsche Danterezeption im 20. Jahrhundert in Literatur, Philosophie, Künsten und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.