Show Less

Nova Acta Paracelsica

Beiträge zur Paracelsus-Forschung

Series:

Edited By Pia Holenstein Weidmann

In Band 26 finden sich Ausführungen zu Raphael Eglis Vision der Instauratio Magna, zum Konzept der Seele bei Paracelsus, zu paracelsischen Schlüsselbegriffen, zu Heilkräften der Pflanzen und zur Interpretation von göttlichen Botschaften in Naturphänomenen, eine Sozio-Philosophie der Medizin sowie eine Reihe von Buchanzeigen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Vorwort 5 Enno Rudolph Vom medizinischen Humanismus zur naturalistischen Medizin 7 Paul Winkler Das Problem der Seele in paracelsischem Kontext 19 Guido Schmidlin Apokalypse als Versprechen: Raphael Eglis Vision der ‚Instauratio magna‘ 53 Pia Holenstein Sprechende Steine und streitende Fische: Göttliche Botschaften als Endzeitwarnungen im 16. Jahrhundert 69 Gunhild Pörksen Verstümmelung und Kapital – Zu zwei Selbstaussagen in Paracelsus’ Spital-Buch von 1529 103 Ulrich Fellmeth Die Arzneimittelkunde des Paracelsus und die Heilpflanzen 117 Elke Bussler Die Geburt des Namens „Paracelsus“ aus dem Geist seiner Philosophie 137 Buchvorstellungen Urs Leo Gantenbein Regula Forster Michael Baumann Pia Holenstein Markus Ries 145 151 155 159 177 Anschriften der Autorinnen und Autoren 179 Vorwort Paracelsus und die Bilder Im vorliegenden Band der Nova Acta Paracelsica erwartet Sie eine breite Auswahl an aktueller Forschung im Umkreis unserer Hauptthematik: Paracelsus, Werk und Wirkung, seine Zeit und zeitgenössisches Denken. Die Grenze ist bewusst nicht eng um Hohenheim gezogen, um Forschung möglichst breit und umfas- send einzubeziehen. Namhafte Autorinnen und Autoren präsentie- ren Vorträge von den letzten Tagungen oder unabhängig verfasste Arbeiten aus ihrem Forschungsgebiet und bürgen damit für Qua- lität. Paul Winkler verfolgt die philosophische Denkfigur der Seele im historischen Ablauf mit besonderer Beachtung paracelsischer Aus- sagen. Der Winterthurer Philosoph und Germanist Guido Schmidlin (1930–2010) hat ein unveröffentlichtes Manuskript über Giordano Bruno hinterlassen. Ein Kapitel darin dreht sich um den Zürcher Archidiakon, Alchemisten und Paracelsisten Raphael Egli (1559–1622) und dessen Vision einer zuk...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.