Show Less

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft- XXXVII. Jahrgang / 2015

Series:

Dieser Jahrgangsband der Simpliciana enthält elf Vorträge, die während der Tagung zum Thema Grimmelshausens Der seltzame Springinsfeld Mitte Juni 2015 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Sieben weitere Beiträge ergänzen das neue Jahrbuch. Die Rubrik «Rezensionen und Hinweise auf Bücher» bietet Besprechungen von Neuerscheinungen zum simplicianischen Erzähler, zu anderen Autoren und zur Literatur- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Regionales

Extract

427 Der Weg des Simplicissimus vom Mummelsee zu seinem Bauernhof und weitere lokale Bezüge Besucher des Oberkircher Heimat- und Grimmelshausenmuseums fra­ gen immer wieder nach den Orten, die Simplicissimus im Kontext der Mummelsee-Episode erwähnt (Simplicissimus Teutsch, Buch V, Kapitel 10-19), und nach seinem Bauernhof, der im Roman und im Rathstübel Plutonis genannt wird. Es liegt auf der Hand, die auf Simplicii Rückreise aus der Erdmitte genannten Orte und Wege auf einer neueren Wander­ karte zu überprüfen. Alle Angaben, die Grimmelshausen gemacht hat, lassen sich verifizieren, da die Gewann-Namen über die Jahrhunderte unverändert geblieben sind. Auch alte Durchgangswege vom „Badi­ schen“ ins „Württembergische“ kann man noch erkennen. Es gibt das Waldgebiet Muckenloch, in dem sich Simplicius verirrt hat, und einen Sauerbrunnen in der angrenzenden Gegend, wenn man vom Mummelsee aus in südöstliche Richtung geht.1 Im Gewann Muckenloch stößt man auch auf ein Areal mit der Bezeichnung Hölle, auf einen Höllbrunnen und einen Höllbach. Auf seinem Rückweg vom Mummelsee sagt Simplicissimus zu orts­ ansässigen Bauern: [...] Wenn sie nicht wollten/ daß alle Kühe im gantzen Bayersbrunner Thal rothe Milch geben solten/ so lang der Brunn lieffe/ so solten sie mir alsobald den Weg in Seebach weisen [.. .].2 Die Rotmurg führt am Muckenloch vorbei und bildet das Baiersbronner Tal. In Seebach, einem Dorf südwestlich vom Mummelsee, hatte Junker Carl von Schauenburg zinspflichtige Höfe, deren Abgaben Grimmels­ hausen als Schauenburgischer Schaffner einzutreiben hatte.3 1 Sauerwasser trat...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.