Show Less
Restricted access

Die Bedeutung der Religionswissenschaft und ihrer Subdisziplinen als Bezugswissenschaften für die Theologie

Series:

Edited By Rauf Ceylan and Coşkun Sağlam

Die Religionswissenschaft mit ihren beiden Subdisziplinen Religionssoziologie und Religionspsychologie hat als sogenannte „Außenperspektive" wichtige Forschungsbeiträge für die „Innenperspektive" der christlichen Theologien geliefert. Einen Konflikt stellte dabei immer wieder der Disput über die Festlegung von (wissenschafts-)theoretischen und methodischen Grenzen zwischen den beiden Disziplinen dar. Die Frage der Bedeutung dieser Bezugswissenschaften sowie die Verhältnisbestimmung ist auch für die junge Disziplin Islamische Theologie relevant, wurde jedoch bisher kaum thematisiert. In diesem Band wird die Frage mit führenden Experten aus Theologie, Religionspsychologie und Religionssoziologie erörtert. Für die Zukunft der Islamischen Theologie in Deutschland wird es wichtig sein, sich konstruktiv mit der Religionswissenschaft auseinanderzusetzen. Für die Religionswissenschaft dagegen eröffnen sich neue Forschungsperspektiven.

Show Summary Details
Restricted access

Die Bedeutung der religionswissenschaftlichen Forschung aus der Sicht der christlichen Theologie – eine katholische Perspektive

Extract



Abstract This text will have a look at the meaning of religious studies for Christian theologies from a catholic perspective. There is a new public presence of “religion” since about 20 years. But in public discourse the theological perspective was put to the background. Due to the increasing immigration of people from war zones of different parts of the world and the resulting challenges, it is no longer possible to displace religion to the sphere of private life. Therefore religious studies and catholic theology need to be interrelated considering ecumenical, interreligious and intercultural issues.

1. „Außen- und Innenperspektive“ – eine scheinbar klare Aufgabenverteilung von Religionswissenschaften und Theologie

Folgender Beitrag ist aus einer Ringvorlesung am Institut für islamische Theologie der Universität Osnabrück zur Religionssoziologie, Religionspsychologie und den Religionswissenschaften als Bezugswissenschaften für die Theologien erwachsen und setzt sich mit der Bedeutung der Religionswissenschaften für die christlichen Theologien (aus Perspektive der katholischen Theologie) auseinander. In der Ausschreibung der Ringvorlesung wurde auf die Konfliktlinien hingewiesen und auf die Festlegung der wissenschaftstheoretischen und methodischen Grenzen zwischen den beiden Disziplinen, aber auch auf die Chancen für die Theologien, wenn sie sich den Religionswissenschaften gegenüber öffnen und sich mit ihnen konstruktiv auseinandersetzen; auch könnten sich aus diesem Gespräch neue Forschungsperspektiven für die Religionswissenschaften ergeben. Das ist eine höchst umfangreiche, anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe; sicher können folgende Überlegungen nicht mehr als eine kleine Schneise schlagen.

Was ist der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.