Show Less
Restricted access

Der Teilbetriebsbegriff in den Einbringungstatbeständen des Umwandlungssteuergesetzes

Series:

Christian Erich Rödel

Die Auslegung des Teilbetriebsbegriffes im Steuerrecht beschäftigt seit Jahrzehnten Rechtsprechung und Wissenschaft. Im Rahmen des Umwandlungssteuergesetzes (UmwStG) werfen die Umstrukturierung der Einbringungstatbestände durch das SEStEG 2006 neue Fragen zum Verständnis des Teilbetriebes auf. Der Autor untersucht insbesondere die europarechtlichen und verfassungsrechtlichen Prämissen bei der Auslegung der §§ 20 und 24 UmwStG und analysiert Widersprüche in der Begründung und Systematik der Änderung des UmwStG. Auf dieser Grundlage stellt er die Auslegung des Teilbetriebsbegriffes in den neu gefassten Einbringungstatbeständen des UmwStG dar.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Diese Dissertation wurde im Winter 2011 begonnen und im Frühjahr 2015 fertig gestellt. Die letzten Korrekturen wurden im Sommer 2015 eingearbeitet. Während dieser Zeit wurde ich durch Herrn Prof. Dr. Joachim Schmitt betreut. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken. Herrn Prof. Dr. Rainer Wernsmann danke ich dafür, dass er den Kontakt zu Prof. Dr. Schmitt vermittelt und die Arbeit dadurch erst ermöglicht hat. Darüber hinaus gilt mein besonderer Dank meinen Eltern und meiner Freundin, die mich in den vergangenen Jahren immer unterstützt haben.

München, im Sommer 2015

Christian Rödel

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.