Show Less
Restricted access

Anderssein vs. Konformismus

Die literarische Aufarbeitung des Faschismus in italienischen und deutschen Romanen der 1950er Jahre

Series:

Marta Chiarinotti

Aufarbeitung von Vergangenheit ist in Deutschland, anders als in Italien, ein viel diskutiertes Thema. Durch einen interdisziplinären (d.h. historischen, politischen, kultur- sowie literaturwissenschaftlichen) Vergleich zwischen Deutschland und Italien geht die Autorin der Frage nach, ob auch in Italien eine Aufarbeitung des Faschismus stattgefunden hat. Insbesondere untersucht sie dabei, ob die italienischen Romane der 1950er Jahre literarische Aufarbeitung geleistet haben. Dafür stellt ihr Vergleich Faschismusdarstellung und -kritik in denjenigen Romanen gegenüber, in denen der Faschismus und nicht, wie es üblich ist, die «Resistenza» als Hauptthema vorkommt. Mittels textnaher Analysen arbeitet die Autorin so die Kategorie des Andersseins als latenten Ausdruck von Kritik heraus und zeigt, wie Alterität die literarische Aufarbeitung bestimmt.

Show Summary Details
Restricted access

Autorenangaben

Extract



Marta Chiarinotti wurde an der Universität in Kiel promoviert. Zuvor studierte sie Kultur- und Sprachvermittlung (Deutsch/Englisch) an der Universität Mailand und Italienische und Spanische Philologie sowie Politikwissenschaft in Kiel.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.