Show Less
Restricted access

Digitalisierung der Bildung

Warum und wie lernen wir ein Leben lang? Forschungsergebnisse zur Online-Weiterbildung im Tourismus. Bedeutung – Erwartung – Nutzung

Series:

Lars Rettig

Dieses Buch untersucht lebenslanges Lernen im Rahmen der zunehmenden digitalen Anreicherung unserer Lebensbereiche. Die Lern- und Arbeitswelten verändern sich und damit auch die Anforderungen an Aus-, Fort- und Weiterbildung. Immer mehr Wissen ist verfügbar, gleichzeitig schrumpft die Zeitspanne, in der es aktuell bleibt. Lebenslanges und digitales Lernen wird so nicht nur zur Notwendigkeit für jeden Einzelnen, sondern auch zwingend erforderlich für Unternehmen, Branchen und ganze Regionen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Der Autor widmet sich auf Basis theoretischer Ansätze aus Psychologie, Pädagogik und Ökonomie der Frage, wie und warum wir lernen. Er untersucht darauf aufbauend mit qualitativen Experteninterviews, welche Bedeutung Online-Weiterbildung im Tourismus hat.

Show Summary Details
Restricted access

1. Zielsetzung und Aufbau

Extract

1. Zielsetzung und Aufbau

Am Tourismus sind viele Wirtschaftssegmente direkt und indirekt beteiligt. Dabei treffen Berufstätige im Tourismus im Zuge dynamischer Veränderungsprozesse immer wieder auf neue Marktkonstellationen und Anforderungen, die besondere Fähigkeiten und Fertigkeiten erfordern. Untersucht wird in diesem Band der Schriftenreihe des Instituts für Management und Tourismus (IMT) der Fachhochschule Westküste (FHW) daher die Notwendigkeit und Bedeutung des lebenslangen, berufsbegleitenden Lernens der Beschäftigten in der Tourismusbranche.

Zielsetzung

Das Projekt LINAVO3 verfolgt Forschungs- und Entwicklungsziele. Letztere sind akademische Weiterbildungsangebote für Personen mit Familienpflichten, Berufstätige, wie bspw. im Arbeitsleben stehende Bachelor-Absolventen/innen, Berufsrückkehrer/innen, Studienabbrecher/innen oder arbeitslose Akademiker/innen. Entsprechend lag der Forschungsfokus des Teilprojekts Tourismusmanagement an der Fachhochschule Westküste auf der Untersuchung von akademischer Weiterbildung im Tourismus.

Für Weiterbildungen auf akademischem Niveau sind Institutionen wie Hochschulen gefordert, diesen Bildungsauftrag zu erfüllen und auch Berufstätige im Tourismus auf dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung weiter zu qualifizieren. Mit 8.184 Studierenden strebt laut statistischem Bundesamt eine erhebliche Menge an Personen einem Bachelorabschluss mit Tourismus-Schwerpunkt entgegen. Demgegenüber sind 522 Master-Studierende mit entsprechender Ausrichtung in Deutschland immatrikuliert.4 Ein berufsbegleitendes Online-Angebot für Touristiker auf Masterniveau wird noch nicht am deutschen Bildungsmarkt angeboten. Um diese Lücke zu schließen, sind als Ergebnis der Entwicklungen im F&E-Projekt LINAVO der Online-Masterstudiengang Tourismusmanagement und daraus ausgekoppelt Zertifikatskurse entstanden. Diese akademischen Weiterqualifizierungen im Sinne des Lebenslangen Lernens5 für←15 | 16→ Berufstätige im Tourismusmanagement sind...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.