Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 4

Series:

Edited By Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Sprachdidaktik und Sprachvermittlung des Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Shanghai 2015. Er beginnt mit der Sektion «Qualifizierung von DaF-Lehrkräften weltweit», darauf folgt die Sektion «Germanistische Qualifikationen weltweit: Curricula und Berufsbilder von AuslandsgermanistInnen». Die Sektion «Phonetik und Phonologie Deutsch als Fremdsprache» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Internationalisierung außerhalb der Double und Joint Degrees, oder: Germanistik mit Bindestrich

Extract



Internationalisierung im Hochschulbereich wird immer stärker als Zielvorgabe postuliert und ist ein in den letzten Jahren rapide wachsendes Phänomen geworden. Deutschland gehört zu den Marktführern, dort gibt es bereits mehr als 500 doppelte (Double) und gemeinsame (Joint Degree) Studiengänge,1 eine Entwicklung, die speziell vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) sehr unterstützt wird.2 Während bei den doppelten Abschlüssen Abschlusszeugnisse von zwei (ggf. auch drei) Universitäten ausgestellt werden, gibt es gerade bei den gemeinsamen Abschlüssen, die eine gemeinsame Prüfungsordnung voraussetzen, zahlreiche inhaltliche, kulturelle und rechtliche Schwierigkeiten. Die rapide Entwicklung gerade bei den oft komplizierten gemeinsamen Abschlüssen sorgt auch dafür, dass zuerst einmal Kriterien aufgestellt werden müssen, um Qualitätskontrollen zu ermöglichen. So entwickelte beispielsweise die US-amerikanische Rice University im Jahr 2012 im Kontext des ersten dort geplanten Doppelabschlusses ein offizielles Testverfahren für doppelte und gemeinsame Abschlüsse.3 Es gibt aber auch andere Beispiele ‚transnationaler Ausbildung‘ (meist abgekürzt als TNE – transnational education), die vielleicht Möglichkeiten für flexiblere Studienprogramme aufzeigen. Dabei gilt es allerdings zu berücksichtigen, dass es bislang kaum Darstellungen solcher Programme gibt, geschweige denn tiefergehende Forschungen.4 Im Folgenden soll daher ein sehr spezifisches und inno←149 | 150→vatives MA-Programm, der MA in Irish-German Studies an der University of Limerick, bei dem die transnationale Ausbildung eine wichtige Rolle spielt, nicht nur genauer dargestellt werden, sondern auch als Anregung dienen und im Kontext der Herausforderung zur Internationalisierung germanistischer Studiengänge auf MA...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.