Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 6

Series:

Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Sprachdidaktik und Sprachvermittlung auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Kognition der Mehrsprachigkeit», darauf folgt die Sektion «Das Lernen und Lehren der deutschen Sprache in einer mehrsprachigen Welt: sprachpolitische Bedingungen und Ansätze». Die Sektion «Die Rolle des Sprachvergleichs beim Erwerb des Deutschen» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Die Mehrsprachigkeit des kleinen Drachen. Exemplarische Literaturanalyse als Basis für die Förderung bildungssprachlicher und literarischer Kompetenz im DaZ- und Deutschunterricht (Ulrike Eder)

Extract

Ulrike Eder (Wien, Österreich)

Die Mehrsprachigkeit des kleinen Drachen.Exemplarische Literaturanalyse als Basis für die Förderung bildungssprachlicher und literarischer Kompetenz im DaZ- und Deutschunterricht

Im Rahmen meines Habilitationsprojekts befasse ich mich mit den spezifischen Besonderheiten mehrsprachiger Kinder- und Jugendliteratur. Neben der narratologischen Literaturanalyse sind für mich hierbei insbesondere ideologiekritische Ansätze wie die Postkoloniale Theorie oder die Gender Studies wichtig. Mein besonderer Fokus liegt auf den Funktionen der Mehrsprachigkeit, die ich drei Bereichen zuordne, dem (sprachen)politischen, dem formal-ästhetischen und dem (sprachen)didaktischen Diskursbereich (cf. Eder 2015a: 143 ff.).

Dass der XIII. Kongress der IVG in Shanghai stattfand, nehme ich zum Anlass, ein Bilderbuch mit Chinesisch zu wählen: The Pet Dragon. A Story about Adventure, Friendship, and Chinese Characters von Niemann erschien zunächst 2008 in einer Ausgabe in Amerikanischem Englisch und wurde noch im gleichen Jahr ins Deutsche übersetzt. Das englisch-chinesische Original (2008a) und die deutsch-chinesische Übersetzung mit dem Titel Der kleine Drache. Eine Geschichte von Freundschaft und chinesischen Schriftzeichen (2008b) sind die Textgrundlage für die vorliegende Literaturanalyse.

Kurz zum Inhalt: Das Mädchen Lin bekommt ein besonderes Geschenk – einen roten Drachen. Die beiden sind sofort unzertrennlich. Eines Tages zerbricht der kleine Drache beim Fußballspielen eine wertvolle chinesische Vase. Lins Vater sperrt ihn in einen Käfig. Doch der Drache flüchtet. Lin sucht ihn, findet ihren Freund schließlich – mit Hilfe einer Hexe – bei seiner Drachenfamilie und alle feiern ein Wiedersehensfest.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.