Show Less
Restricted access

Wörterbuch der somatischen Redewendungen

Deutsch–Türkisch

İmran Karabağ

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden Somatismen, d.h. Phraseologismen, die ein Körperteil als Komponente beinhalten, besonders in der gesprochenen Sprache verwendet. Die Übersetzbarkeit dieser formelhaften Konstituenten ist aufgrund ihrer komplexen lexikalischen und semantischen Zusammensetzung sowie der soziokulturellen Unterschiede bisweilen problematisch. Übersetzer und Sprachlehrer sehen sich immer wieder vor die Herausforderung gestellt, in der Zielsprache nach einer möglichen Äquivalenz suchen zu müssen.

Das vorliegende Wörterbuch, in dem die deutschen somatischen Redewendungen mit ihren synonymen türkischen Entsprechungen in Gruppen gegliedert sind, kann als Hilfsmittel bei der übersetzerischen Tätigkeit verwendet werden und eignet sich für den Fremdsprachenunterricht.

Show Summary Details
Restricted access

Aufbau des Wörterbuches

Extract



– Die deutschen somatischen Redewendungen sind im Wörterbuch in Gruppen nach den Namen der jeweiligen Organe gegliedert. Diese werden einzeln und ihrer alphabetischen Reihenfolge nach fett hervorgehoben.

– Nach den deutschen Redewendungen sind in Klammern die türkischen Entsprechungen angegeben, die wortwörtlich übersetzt sind und manchmal wurde auch die Syntax nicht beachtet: jmdn. zur Ader lassen (birini damara bırakmak); mit der Faust auf den Tisch hauen / schlagen (yumrugu masaya vurmak).

– Nach der wortwörtlichen Übertragung der deutschen Redewendung ins Türkische in Klammern wird mit dem Symbol = (gleich) die äquivalente Entsprechung der Redewendung dargestellt. Damit die äquivalenten Entsprechungen im Türkischen übersichtlich sind, sind sie kursiv und fett gegliedert: die Hand nicht vor den Augen sehen können (gözünün önündeki eli görememek)= göz gözü görmemek.

– Die äquivalenten Entsprechungen im Türkischen sind nach der Häufigkeit der Anwendung mit Semikolon gegliedert: jmdm. hängt die Zunge zum Hals(e) heraus (dili bogazina asilmak) = dili bir karış dışarı cıkmak; susuzluktan agzı kurumak; dili damağına yapısmak; agzında dili kurumak.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.