Show Less
Restricted access

Fachlexeme in Konstruktion

Linguistischer Beitrag zur Erkenntnisarbeit

Series:

Grzegorz Pawłowski

Dieses Buch liefert eine neue Erkenntnisperspektive zur Deutung und Untersuchung der Fachlexik. Grundlage dafür stellen die anthropozentrische Linguistik und der epistemologische Ansatz zur Semantik dar. Aus dieser Perspektive zeigt der Autor, wie Fachlexeme entstehen und was ihnen an Prinzipien, Motiven oder Prioritäten zugrunde gelegt wird, wenn darüber entschieden wird, ein bestimmtes Fachlexem zu konstruieren und dieses als Fachneologismus durchzusetzen. Die Untersuchung stützt sich dabei auf eine empirische Studie zu Fachneologismen aus dem Fachgebiet «Byzantinische Hymnographie und Musik».

Show Summary Details
Restricted access

Autoren-/Herausgeberangaben

Extract



Grzegorz Pawłowski arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Angewandte Linguistik der Universität Warschau, Institut für Fach- und Interkulturelle Kommunikation. Er studierte Germanistik an der Universität Luxemburg und an der Katholischen Universität zu Lublin. Seine Forschungsschwerpunkte sind (Fachsprachen-) Semantik, (Fachsprachen-)Kommunikation, Angewandte und Kontrastive Linguistik.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.