Show Less
Restricted access

Jahrbuch der Sicherheitswirtschaft 2015

Tagungsband der 16. FORSI-Sicherheitswirtschaftstage

Bartosz Makowicz and Rolf Stober

Die 16. FORSI-Sicherheitswirtschaftstage knüpften an die von Professor Stober begründete, über 15-jährige Tradition des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) an und fanden unter dem Leitsatz «Unternehmenssicherheit und Sicherheitswirtschaft – Wachsende Bedeutung, wachsender Anspruch!?» statt.

Die Referenten nutzten den Themenkomplex, um kritische Aspekte der aktuellen Entwicklung in der Sicherheitsbranche aufzuzeigen. Der Tagungsband berichtet über die Ergebnisse der Sicherheitswirtschaftstage 2015 und befasst sich mit aktuellen Sicherheitsfragen aus der Perspektive von staatlichen Aufsichtsbehörden, Führungskräften der privaten Sicherheitswirtschaft, Polizei, Verbandsvertretern, Rechtsanwälten, Datenschützern sowie Wissenschaftlern.

Show Summary Details
Restricted access

„Fußball und Sicherheit“: Die 16. FORSI-Sicherheitswirtschaftstage zum ersten Mal an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder (Dr. Harald Olschok)

Extract

Dr. Harald Olschok

„Fußball und Sicherheit“: Die 16. FORSI-Sicherheitswirtschaftstage zum ersten Mal an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder

Vorbemerkungen

Vom 22. – 23. Oktober 2015 fanden die 16. FORSI-Sicherheitswirtschaftstage zum ersten Mal in historischer Kulisse an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder statt. Das Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) wurde im Jahr 1999 als Forschungsstelle Sicherheitsgewerbe von Professor Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Stober in Hamburg gegründet. Nach 10-jähriger erfolgreicher Tätigkeit in Hamburg entschied sich der Institutsleiter, FORSI nach Berlin an die Deutsche Universität für Weiterbildung zu verlagern. In den inzwischen 18 Jahren ihres Bestehens hat sich FORSI zu dem Forschungsinstitut für die private Sicherheitswirtschaft in Deutschland entwickelt.

Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Professor Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Stober standen die Sicherheitswirtschaftstage erstmalig unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Bartosz Makowicz, Leiter des FORSI Forschungsdepartment für Unternehmenssicherheit und Sicherheitswirtschaft. Rund 80 Teilnehmer aus der Sicherheitswirtschaft, der Unternehmenssicherheit, der Wissenschaft, der Sicherheitsbehörden und dem Staat kamen in den historischen Veranstaltungssaal an der deutsch/polnischen Grenze.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.