Show Less
Restricted access

Der Psalter als ein Weg des Aufstiegs in Gregor von Nyssas «In inscriptiones Psalmorum»

Series:

Augustinus Friedbert Weber

Das Buch untersucht Gregor von Nyssas Traktat «In inscriptiones Psalmorum». Dieser legt den Psalter als einen Meditationstext aus, der Gott suchende Menschen begleiten und über einen stufenweisen Aufstieg bis zur vollendeten Seligkeit führen will. Die Reihenfolge der Psalmen und ihre Gruppierung in fünf Bücher spiegeln einzelne Schritte und Etappen dieses Weges. Der Autor analysiert Gregors exegetische Arbeitsweise und legt eine Übersetzung des Traktats ins Deutsche vor. Eine hermeneutische Bilanz deutet den Kappadokier als einen Denker, der den christlichen Glauben im Kontext seiner Zeit in einer der philosophischen Vernunft gemäßen Weise erschließt.

Show Summary Details
Restricted access

7 Verzeichnisse

Extract



7.1 Vergleich des Gregor vorliegenden Psalters mit der Göttinger Ausgabe

In der folgenden Aufstellung geben wir eine Übersicht über die von uns in den Anmerkungen zur Übersetzung verzeichneten Abweichungen des Psalmentextes Gregors von der in Gö gebotenen Fassung. Offenkundig freie Zitate werden nicht aufgeführt. Die verwendeten Sigla stammen in der Regel von A. Rahlfs und werden im Anschluss an diese Übersicht aufgelistet. Eine eingehende Erklärung bietet A. Rahlfs in den PSALMI CUM ODIS (31979) 6–80.

7.2 Verzeichnis der durch Gregor von Nyssa ausgelegten Psalmen2522

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.