Show Less
Restricted access

Das Potential der institutionellen Arbeitnehmermitwirkung

Series:

Matthias Broll

Das Buch untersucht die institutionelle Mitwirkung der Arbeitnehmer durch die Betriebsverfassung und die Unternehmensmitbestimmung, die ein zentrales Element der Arbeitsbeziehungen in Deutschland ist. In den letzten Jahren wurde sie vor allem im Hinblick auf ihre Wirkung auf die ökonomische Effizienz der Unternehmen diskutiert. Ein viel geringeres Gewicht kam in den einschlägigen Diskursen der Frage zu, inwieweit die mit dieser Form der Mitwirkung verbundenen Zielvorgaben erreicht werden. Der Autor geht, zunächst losgelöst von den konkreten Ausprägungen der Arbeitnehmermitwirkung in Deutschland, den mit einer institutionellen Beteiligung anstrebenswerten Zielen nach. Anschließend stellt er die Frage, ob die gegenwärtige Ausprägung der Arbeitnehmermitwirkung geeignet ist, diese Ziele zu erreichen.

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract



Abels, Heinz: Einführung in die Soziologie, Band 1, Der Blick auf die Gesellschaft, Wiesbaden 2001.

Abelshauser, Werner: Die Mitbestimmung macht Firmen profitabel, FAZ 01.11.2009, S. 50.

Addison, John T./ Bellmann, Lutz/ Schnabel, Claus/ Wagner, Joachim: Geman Works Councils Old and New: Incidence, Coverage and Determinants, IZA DP 2002, No. 495.

Addison, John T./ Schnabel, Claus/ Wagner, Joachim: The Course of Research into the Economic Consequences of German Works Council, British Journal of Industrial Relations 2004, 42 (2), S. 255–281.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.